Über 100 Jahre Mitarbeit und Erfahrung im Rastatter Gemeinderat verabschiedete die Rastatter CDU-Fraktionsvorsitzende Brigitta Lenhard beim gemeinsamen Essen der alten und der neuen Fraktion. Traditionell treffen sich, nach dem das neue Gremium seine Arbeit aufgenommen hat, die aktuelle Fraktion mit den Mitgliedern der Fraktion der vergangenen Legislaturperiode. So trafen sich langjährige Weggefährten und neue Gemeinderatsmitglieder zu einem geselligen Abendessen im Gasthaus Engel

 

Auf stolze 45 Jahre im Gemeinderat blickt Franz-Josef Klagmann zurück. Ihm war vor allem die Rastatter Innenstadt und die Attraktivität der Stadt wichtig. Langweilig wird es ihm auch weiterhin nicht, Klagmann engagiert sich für den Einzelhandel und bringt sich in der IHK-Vollversammlung und im Handelsverband Südbaden ein. Bertold Föry hat rund 30 Jahre die Ratsarbeit mitgeprägt und entscheidend mitgewirkt. Die Erstellung der Dorfentwicklungskonzeptionen war für den langjährigen Rauentaler Ortsvorsteher von großer Bedeutung. Ebenso hat er die CDU-Meinungsbildung zu aktuellen Themen wie der Wohnbauentwicklung oder den Erweiterungsplänen von Daimler durch seine Sachkenntnis entscheidend geprägt. Diese gehen auch in Zukunft nicht verloren, Föry bringt sich bei zahlreichen Vereinen ein, freut sich aber auch, mehr Zeit mit Frau und Enkelkindern zu verbringen

Dieses Vorhaben teilt er mit Alfons Ruf, der sich ebenfalls freut, mehr Zeit mit seinen Enkelkindern verbringen zu dürfen. 20 Jahre lang saß der Finanzberater im Gemeinderat und hatte stets das Schaffen von Wohnraum im Blick – auch in den Ortsteilen, schließlich war Ruf auch 40 Jahre Ortschaftsrat in Wintersdorf. Martin Graf, der 10 Jahre lang im Gemeinderat saß, bringt sich als sachkundiger Bürger im Technischen Ausschuss auch weiterhin zu „seinen Themen“ ein. Graf will vor allem die Wohn- und Verkehrsentwicklung weiter voranbringen.Monika Zierz saß ebenfalls 10 Jahre im Gemeinderat. Ihre große Sachkenntnis und Eifer bringt Sie als stellvertretende Vorsitzende des Ortsverbands Rastatt auch weiter ein.  Musiker Dieter Kersten war insgesamt 9 Jahre im Gemeinderat und hat sich passenderweise im Ausschuss für Jugend, Soziales und Kultur engagiert. Hans-Albert Fritsch hat nach seiner Periode im Gemeinderat als Kreishandwerksmeister bereits ein neues Amt angenommen, dass dem Geschäftsführer im eigenen Betrieb sehr am Herzen liegt. Gerhard Schauppel war in der vergangenen Legislaturperiode als Nachrücker in das Gremium und steht nun als erster Nachrücker wieder in guter Position. Als selbstständiger Journalist ist Schauppel von Berufs wegen eng an den Themen dran.

Neu begrüßen könnte unsere Fraktionsvorsitzende Brigitta Lenhard Thorsten Ackermann, Daniela Schneider und Heiko Ullrich. Ackermann und Schneider sind nicht nur im Gemeinderat sondern auch Ortsvorsteher ihrer Gemeinden, Rauental und Wintersdorf. Damit bilden sie neben den weiterhin aktiven Ortsvorstehern im Gemeinderat Mathias Köpel und Stefan Lott die enge Brücke der Gemeinderatsfraktion zu den Ortsteilen. Das ist Lenhard auch besonders wichtig, schließlich werde gute Politik nur gemeinsam gemacht. 

Neben dem offiziellen Teil waren auch bewusst die Partner eingeladen, um einen gemütlichen Abend zusammen zu verbringen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© CDU-Stadtverband Rastatt